Nachbarn sind was tolles

Als ich heute die Teppichleisten in die Wand genagelt habe (zugegeben, leise war das nicht ;-)) klingelte es und der unter uns wohnende Nachbar stand vor der Tür. Aufgrund seiner ausländischen Herkunft habe ich nur so viel verstanden dass er schlafen will weil er arbeiten muss. Naja, kann ich nicht ändern, ich muss auch arbeiten und kann sowas nicht am Wochenende erledigen. Etwas baff war ich, als er mir dann mit Polizei gedroht hat. Ich habe zwar Verständnis geäußert, ihm aber unmissverständlich klar gemacht, dass ich die Dinger an die Wand haben will. Alles andere ist mir Wurscht, bis 19 Uhr hab ich ein Recht darauf.

Am Ende ist er dann aber friedlich gegangen, als der den Zusammenhang Umzug -> einmaliger Krach einigermaßen Verstanden hat. Eine halbe Stunde später war dann ja auch alles erledigt.

Trackbacks

Trackback specific URI for this entry

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Wolfgang on :

*ein Satz hätte genügt:
... erzähl nicht soviel, hilf! Je eher ist wieder Ruhe.
Reply

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA