Schlittenfahren

Heute waren wir in Schierke zum Schlittenfahren. Im Harz sind zur Zeit optimale Schneebedingungen. Nicht zu kalt, trocken und viel Schneee. Wir haben die Gelegenheit genutzt an einem Wochentag zu verreisen, morgen wird es hier bestimmt voll.

So konnten wir auf freien Wegen problemlos Schlittensausen. Tim hats gefallen - auch wenn er trotz Sturz kopfüber in den Schnee gefallen ist - Tim hat immernoch gelacht. ;-)

[Mobile-Blogging] Liegengeblieben

Eben sind wir nochmal schnell zu McDoof, und ausgerechnet in Ottersleben passiert es. Der Motor stottert plötzlich wieder so, es stinkt und Sekunden später qualmte der Motor auch schon. Ein Blick in dem Motorraum, und das entleerte sich das kühlwasser auch schon über die Straße. Shit. :-(

Nachtrag: Jetzt steht das Auto in der Botanik, 22 Uhr waren wir erst wieder zu Hause. :-(

Danke!

Auch wenn Weihnachten in meiner Beliebtheitsskala nicht gerade weit oben steht, ein großes Dankeschön an unsere Eltern für die schönen Stunden zusammen. Danke Edelgard und Frank, und danke Evi und Wolfgang. Lecker Essen und gute Stimmung, wir kommen nächstes Jahr gerne wieder. :-)

Auch herzliche Grüße an alle anderen Anwesenden.

Adventskalender

Morgen ist der 1. Dezember. Es wird also wieder Zeit für den Weihnachts-Countdown. Wir haben die Lichterketten in die Fenster gehängt, das ganze weihnachtliche Krimskrams vorgeholt und ich bin nahezu jeden Tag an der Schmalzkuchenbude auf dem Weihnachtsmarkt zu finden.

Aber unser Highlight ist wie immer unser Tim-Adventskalender, den es auch in diesem Jahr wieder gibt:

Überwachung

Seit Freitag werden wir überwacht. Die Verkehrslagebilder der ifak e.V. zeigen unsere Wohnung. Zum Glück reicht die Qualität der im Netz bereitgestellten Bilder nicht aus um uns zu erkennen. Aber wer weiß was die Kameras noch so alles und an wen liefern?



Warum ist eigentlich noch keiner auf die Idee gekommen sich mal von allen movi.de-Kameras ablichten zu lassen? Verrückte für solche Aktivitäten gibt es ja schliesslich schon. ;-)

Sensation

Was für eine Sensation, ich stehe heute morgen auf mache meinen täglichen Rundgang zum DSL-Modem, und was müssen meine verschlafenen Augen da sehen? Die Sync-Lampe leuchtet, also schnell nochmal die Augen gerieben, und sie leuchtete weiter. Wir haben jetzt also wieder einen gebrauchsfähigen Anschluss zur Außenwelt, wird ja auch Zeit. Die haben jetzt zweieinhalb Wochen dafür benötigt ihren zugesagten Anschluss auf die Reihe zu kriegen.

Übrigens, der erste Test ist daran gescheitet, dass das plötzliche Aufschalten unseren Router zum Absturz gebracht hat. ;-)

Update: Sie haben den Anschluss dabei auch gleich auf 1 Mbit umgestellt, er ist jetzt wirklich spürbar schneller.

Freitag soll es wieder losgehen

Am Freitag könnte, dabei habe ich nicht umsonst könnte geschrieben, unser DSL-Zugang wieder laufen. Wir sind mal gespannt ob die Telekom das auf die Reihe kriegt oder was da für andere potenzielle Probleme noch auftauchen können.

Wäre nicht schlecht, mittlerweile sind es 14 Tage ohne Internetanschluss daheim, lediglich die Postfächer muss ich wegen drohender Überfüllung regelmäßig leeren.

Umgezogen

Heute war es dann endlich soweit. Seit wenigen Stunden wohnen wir nun offiziell in Brückfeld. Der Umzug hat eigentlich gut geklappt. Manch einer war ein bisschen motivierter und schneller, andere halt nicht. Das wichtigste ist, das alles drüben ist. Und dafür danken wir jedem der auch nur einen Karton getragen hat ganz doll.

Jetzt muss nur noch der Nachsendeauftrag der Post greifen und wir die Wohnung dort übergabefertig machen, dann ist das Kapitel Olvenstedt vorbei. Zumindest fast, den Tim wird den Kindergarten erst im November wechseln können.

Und DSL geht immer noch nicht, kein Internet also.

Telekom umgeschlossen

Heute war der teure Telekom-Techniker da. Ohne viel zu reden schloss er die Dose an, prüfte es kurz, sagte es geht und wollte sich schnell wieder verziehen. Auf die Nachfrage 'auch DSL?' stuckte er nur herrum 'geht noch nicht', 'Fehler vom Innendienst' und 'heute sicher nicht mehr'.

Tolle Wurst, als ob ich das geahnt habe. Mit dieser Firma geht es eigentlich nur mit Problemen. Ich finde aber bei den Preis, den sie für eine Umschaltung verlangen, sollte eine verbindliche Auftragsbestätigung aber auch für den Leistungsgeber bindend sein. :-(

Es geht voran

Heute (bzw. gestern ;-) ) haben wir Steffis alten Schlafzimmerschrank seiner zweiten Pinselrunde unterzogen, so dass er jetzt völlig verändert sein Leben fortsetzen darf (vormals schwarz, jetzt blau/silber). Steffis Mama hat die Fenster derweil einer Reinigungssession unterzogen, so dass wir jetzt noch mehr von draußen sehen können. :-)

Aktuelle Fotos (nur in Zimmern mit installierten Lampen):






Man beachte vor allen die Wandgestaltungen und die Fußbodenbeläge.