Feuerwache

Einer unserer (mein Bruder und ich) größeren Lego-Bausätze. Entstanden unter tatkräftiger Hilfe meines Bruders, welcher die kleine Feuerwehr rechts und den Hubschrauber (leider fehlen hier Schläuche) alleine und das große Löschfahrzeug in der Mitte teilweise gebaut hat. Das Feuerwehrfahrzeug links gehört eigentlich nicht zur Feuerwache.

Kinderträume

Ich weiß gar nicht wieso, aber irgendwie habe ich wieder mal nach Lego gegoogelt. Da mir bei meinen Lego-Modellen eine Bauanleitung fehlt, war ich natürlich über die Brickshelf Library vollends glücklich, weil ich dort endlich meine fehlende Anleitung gefunden habe. :-)

Irigendwie entstand dann der Drang das Ding mal wieder zu bauen. Da ich aber wegen Tim nicht unbedingt die ganzen Kleinteile aus dem Schrank holen wollte, habe ich nach Simulationsprogrammen gesucht. Und siehe da, ich bin fündig geworden.

Continue reading "Kinderträume"

Baustelle

Klasse, das wird ja ein Spaß. Da bin ich ja mal gespannt wie gut der Verkehr das verkraftet. Mein morgendlicher Weg zur Arbeit wird mit Auto und Fahrrad allerdings effektiv boykottiert. :-(

Pressemitteilung von Donnerstag, 13. Oktober 2005
Landeshauptstadt Magdeburg

Ab Montag Bauarbeiten in der "Jerichower Straße" Magdeburg.

Aufgrund von Bauarbeiten in der Jerichower Straße, zwischen Knoten Georg-Heidler-Straße und Knoten Tessenowstraße kommt es in der Zeit vom 17. Oktober bis 28. Oktober 2005 zu mehreren Verkehrseinschränkungen. Die nördlichen Richtungsfahrbahnen werden voll gesperrt. Die Vollsperrung beginnt in Höhe Abzweig Berliner Chaussee und endet Höhe Kreuzung Herrenkrugstraße.

Die aus Richtung Heyrothsberge kommenden Fahrzeuge werden im Bereich des Abzweiges Berliner Chaussee auf die südliche Fahrbahn umgeleitet. Dort besteht eine einspurige Fahrbahn, um stadteinwärts fahren zu können, dies gilt bis zur Kreuzung Herrenkrugstraße.

Fahrzeuge, die aus den Richtungen Georg-Heidler-Straße, Bauhausstraße, Dessauer Straße und Wörlitzer Straße zur B1/Jerichower Straße fahren, können nur die vorgeschriebene Fahrtrichtung nach rechts benutzen. Das Linksabbiegen ist nicht möglich, dennoch ist eine Umleitung in Richtung Herrenkrugstraße ausgeschildert.

Die Einmündungsbereiche der Straßen Tessenowstraße und Raguhner Straße zur B1/Jerichower Straße werden voll gesperrt. Die Ministerien, Ämter und die Zulassungsstelle sowie die Messehallen können über die Herrenkrugstraße erreicht werden. Im Bereich Georg-Heidler-Straße und Tessenowstraße werden die stationären Ampelanlagen deaktiviert. Fußgänger in Höhe der Georg-Heidler-Straße müssen die stationären Ampelanlagen in Höhe der Kreuzung Herrenkrugstraße nutzen.

Die Bushaltestellen der Linie 51 (Haltestelle Tessenowstraße - stadteinwärts und Haltestelle Jerichower Platz - stadteinwärts) können in dieser Zeit nicht bedient werden, es wird eine Ersatzhaltestelle in der Berliner Chaussee in Höhe Raguhner Straße eingerichtet.

Impfung

Heute hat unser Betriebsarzt Grippeschutzimpfungen verteilt. Freiwillig natürlich. Aber ich habe mich der Herausforderung gestellt und zum ersten Mal in meinem Leben Grippeschutzinfen lassen, sofern mein SV-Ausweis da nicht lügt. ;-)

War gar nicht so schlimm wie ich mir das vorstellt habe, Arm ist jetzt zwar etwas schwerer, aber nicht wirklich stark.

Verkehrsrechtsfragen

Seit Eröffnung des Uni-Tunnels soll man nun nicht mehr aus der Rathenaustraße nach links in die Pfälzer Straße abbiegen, was vor zwei Jahren noch ging. War ja auch nur eine Frage der Zeit, bis die empörten Leser sich bei der Volksstimme beschweren.

Ich schrieb oben allerdings bewusst 'soll', denn mir ist da bislang noch kein Zeichen 210 aufgefallen, welches die Fahrtrichtung vorschreibt. Vorhanden sind auf der linksseitigen Ampel nur Geradeauspfeile auf den Leuchten. Dessen vorschreibende Wirkung halte ich aber für unwichtig, zumal an der rechten Ampelanlage keine Pfeile aufgebracht sind. Bleibt nur noch die Fahrbahnmarkierung mit ausschliesslich geradeaus markierten Pfeilen, kann mich da mal bitte jemand aufklären inwiefern die einen Zwang bedeuten?

Oktober

Es ist viel passiert, ganz schön viel passiert, so dass hier leider nicht alllzu viel passiert ist. Da ist zum einen die Geburt unserer Tochter Pauline, die schon prinzipbedingt den Tagesablauf verändert. Da wäre der erholsame Urlab - leider nur eine Woche. Und da ist ja noch der Job, die letzten drei Wochen waren Stress pur. Aber seit heute bin ich offiziell aus der Probezeit. :-)

Also ran, ich bin wieder wach. ;-)

30 Grad Marke

Soeben hat unser Bürothermometer die Marke von 30°C überschritten. Wohlgemerkt unser Innenthermometer. Und direkte Sonneneinstrahlung gibt es auch nicht.

Wie soll man das nur aushalten?

Freie Fahrt

...für Radfahrer gibt es jetzt auf der Albert-Vater-Straße stadteinwärts zwischen Friesenstraße und Magdeburger Ring. Hier kann man nun wahlweise die Fahrbahn oder den Radweg nutzen.

Ist mir erst vor zwei Wochen aufgefallen, die Schilder fehlen laut Aussage vom Stadtplanungsamt aber schon länger. Und der Grund ist tatsächlich, dass der Weg nicht den Vorschriften entsprach. Sollten sich jetzt in Magdeburg tatsächlich die Vorschriften bekannt gemacht haben, oder ist dies nur auf Beschwerde geschehen? Das war leider nicht herauszubekommen.


Mein aktueller Radweg-Feind ist die Benutzungspflicht auf der Olvenstedter Straße zwischen Goethestraße und Ebendorfer. Mal gucken was da rauskommt.

Fahrradklimatest

Der ADFC ruft zum Fahrradklimatest:

Der ADFC rechnet mit einem weitaus höheren Rücklauf als vor zwei Jahren und erwartet bis zu 20.000 ausgefüllte Bögen: 100 pro Stadt sind nötig, um diese in die Wertung aufzunehmen.

Also lasst uns bitte dafür sorgen dass Magdeburg auch seinen verdienten Platz bekommt.

Regengeburtstag

Verdammt, ich werde älter. :-(

Statistisch gesehen ist mein Geburtstag eher ein sonniger Tag. Aber heute war es ja wohl kaum zu ertragen, seit Mittag hat es ununterbrochen geregnet. Heute waren wir nämlich in Blankenburg, den Besuch bei meinen Großeltern nachholen - dieses mal aber angemeldet. ;-)

In Blankenburg gab es ein kleines Fest auf dem Gelände des dortigen Bahnbetriebswerkes, welches mein Opa, Tim und ich besucht haben. Den Veranstaltern mein Beileid, so ein Wetter hat keiner verdient. Hier ein paar Impressionen vom Regentag:

PS: Morgen und übermorgen kann man es nochmal versuchen! ;-)

2006

*Heul*

Sehr geehrter Herr Jörg Schönebaum,

aufgrund der großen Nachfrage nach Tickets für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006 (TM) mussten die geprüften und angenommenen Ticketanträge einer Auslosung unterzogen werden. Leider konnten Ihnen keine Tickets für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006 (TM) zugeteilt werden.

Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, sich in einer der folgenden Verkaufsphasen erneut um Tickets zu bewerben.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr 2006 FIFA World Cup (TM) Ticketing Center

Dominoeffekt

Diese Woche hat sich eindrucksvoll gezeigt wie wichtig ein leistungsfähiger Nordbrückenzug für den gesamten Magdeburger Innenstadtbereich ist.

Seit Montag fanden nämlich in der Markgrafenstraße Kanalbauarbeiten statt, so dass hier eine Fahrspur gesperrt werden musste. Was ich nicht so vermutet hätte, wie gravierend die Auswirkungen im Berufsverkehr waren:

Nicht nur die direkt dahinter liegenden Straßen waren betroffen, sondern auch die Ost-West-Achse auf der Ernst-Reuter-Allee. Das kam vermutlich daher, dass viele Autofahrer die Baustelle ganz clever über die Strombrücke umfahren wollten, was aber sicher eher nutzlos war.

Seite heute ist die Straße wieder frei.

Blogupdate 0.8

Nachdem ich beim letzten Update auf eine alpha-Version massiv Probleme hatte, habe ich ich dieses Mal wieder auf eine stable-Version gesetzt. Und fein, dieses Mal ging es alles glatt. Ein Lob für die S9Y-Entwickler!

Da sich bei den Templates auch wieder einiges verändert hat setze ich nun erstmal auf ein Standard-Template. Sorry, aber das ist einfacher zu pflegen.

Rad eingefahren

Nachdem ich die letzten Wochen schon ab und zu mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren bin (das sind immerhin 25 km am Tag) Hhabe ich heute für mich ganz offiziell die Fahrradsaison eröffnet. Das heißt bei mir konrket, dass sich auf Armen und im Gesicht die ersten Züge eines Sonnenbrandes erkennen lassen. Das passiert mir irgendwie jedes Jahr im April. :-(

Continue reading "Rad eingefahren"

Verkehrsregeln auf dem Supermarktparkplatz

Auf dem Flor-Park-Gelände gilt ab Montag die StVO, so lassen es uns jedenfalls Flyer und Schilder wissen, verbunden mit dem Hinweis dass ab sofort Polizei und Ordnungsamt die Einhaltung der Regeln kontrollieren werden.

Was letzteres betrifft kenne ich mich nicht aus, aber die StVO galt da schon immer. Was also hat sich geändert? Ganz einfach, wo man vorher ohne Verkehrsschilder auskam, hat man nun einen Parkplatz mit vielen bunten Schildchen bepflastert. Rekordverdächtig wenn man den Park an der Südausfahrt verlassen will:

1. Vorfahrt beachten (abbiegende Vorfahrt)
2. Vorfahrt beachten
3. Vorfahrt beachten (abbiegende Vorfahrt)
4. Vorfahrt beachten
5. Vorfahrt

Und das auf nicht mal 75 Meter. Schade dass ich noch nicht mit Kamera da war, dass sieht echt lustig aus.