Fototour

Ich lebe nun schon 27 Jahre in Magdeburg. Aber wo ich heute mit Tim lang gelaufen bin war ich noch nie - glaube ich jedenfalls.

Eigentlich Wahnsinn wie man sowas dem Verfall preisgeben kann, was hier alles möglich wäre.

Aber wo ist das?

Reifenpannen

Vor ein paar Wochen war an unserem Kinderwagen der Reifen platt. Nachdem ich ihn dann zweimal vergeblich geflickt hatte, haben wir einen - nicht ganz passenden - Ersatzschlauch eingebaut. Nicht ganz passend, weil es offensichtlich nicht so einfach ist für einen Kinderwagen Ersatzmaterial zu beschaffen.

Nun passierte Steffi lezten Dienstag die Situation, das auf einer Seite beide Räder platt waren. Schläche dieses Mal zur Sicherheit gleich gewechselt.

Und was passiert Steffi heute? Auf der anderen Seite beide Räder platt.

Tolle Wurst, wäre wohl klug in neue Mäntel zu investieren. Nur wo bekommt man dafür Ersatzmaterial, in den Kinderfachmärkten jedenfalls nicht. :-(

Update: Wenn uns in den Magdeburger Kinderfachmärkten nicht geholfen wird, muss ein anderer Laden ran. Und ist gibt auch noch Märkte in denen man gut beraten wird. Im Babyland Harz hätte wir die Original-Reifen bekommen können, wir haben jetzt aber komplett neue Räder gekauft. Und zwar welche ohne Schläche.

Die Stadt, die die Tunnel liebt.

Magdeburg liebt Tunnel. Glaube ich jedenfalls wenn ich die neueste Beschlussvorlage der Verwaltung zum Thema Eisenbahnunterführung in der Ernst-Reuter-Allee lese.

Was mir dabei besonders komisch vorkommt, dass der Verkehrsminister des Landes Sachsen-Anhalt bei einem Besuch der CDU-Stadtratsfraktion genau dies als Idee vorgeschlagen hat. Nämlich die Fahrbahn des MIV im Tunnel als Ebene -1 unter dem Straßenbahn- und Rad/Fußwegbereich hindurchzuführen, welcher sich wie bisher direkt unter den Eisenbahnbrücken befinden würde.

"Die Stadt, die die Tunnel liebt." vollständig lesen

Hochwasser 2006

Umflutkanal bei Heyrothsberge

Anna-Ebert-Brücke

Wolken bei Sonnenuntergang

Kreuzfahrtschiff auf Straßenniveau

Petriförder

2,85 Meter

So die offizielle Schneehöhe auf dem Brocken. Ein schöner Tag mit meinem Schatz.


Schneeweiser


Schneewarnung


Schneezoo

Rumms

Heute am frühen abend auf der B1 im Stau. Im Schneckentempo bewegt sich der Verkehr vorwärts. Plötzlich sehe ich im Rückspiegel ein Auto etwas schneller als alle anderen. Es machte laut 'rumms', und ich sah das Auto was eben noch neben mir stand einen Satz nach vorne auf das davorfahrende Auto zu machen.

Hab ich ein Schwein.

PS: außer Blechschaden nichts passiert.

Stau, Stau & Stau

*seufz* wie kann man mir das nur antun, es gibt Tage da ärgert man sich nicht das Fahrrad genommen zu haben.

Die Anna-Ebert-Brücke, eine der beiden Querungsmöglichkeiten über die alte Elbe wurde für diese Woche gesperrt. Wäre ja an sich nicht schlimm, aber ich glaube solche Auswirkungen hat keiner erwartet. Der gesamte Verkehr aus und in den Osten führte nun also über den Nordbrückenzug.

Und was das bedeutete merkte ich schon am gestrigen Morgen. Stau auf der Jerichower Straße, über den Nordbrückenzug bis zum Askanischen Platz. Gut das war ja vielleicht noch auszuhalten, aber der Nachmittag spottete jeder Beschreibung. Die B1 war von der Ringabfahrt an der Alber-Vater-Straße bis zur Jerichower Straße Ecke Heidler-Straße eine große Staufläche, was natürlich auch für alle einfahrenden Seitenstraßen galt. Abends griff dann die Polizei ein und versuchte den Verkehr so ein bisschen zu regeln, was wohl auch ein bisschen geholfen hat.

Eine Woche durchhalten. Obwhl ich noch nicht weiß was die nächste Woche bringt. Dann wird nämlich der Tunnel unter dem Askanischen Platz gesperrt.

Erstes Mal

Während andere längst den Eiskratzer das erste Mal in diesem Winter zur Hand nehmen musste, war ich heute damit völlig unerwarteter Weise dran. Hab schon etwas verdutzt geguckt als der Scheibenwischer nur ein lautes Geräusch von sich gab. Das komische war nur, irgendwie hatte heute kein anderer Eis auf der Scheibe.

Spitzenreiter, hey!

Nach zwei schwachen Spielen des FCMs stand heute das Spiel im größten Stadion der Liga an, im Leipziger Zentralstadion hieß unser Gegner Sachsen Leipzig. Nachdem wir in der letzten Saison hier sehr sicher mit 2:0 siegen konnten, tat sich der Club in diesem Jahr etwas schwerer. Und das wo man so souverän die Tabelle angeführt hat.

Und so waren in der ersten Halbzeit beide Mannschaften ebenbürtig. In der ersten halben Stunde waren Torchancen auch Mangelware - was sich in der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit erfreulicherweise änderte. Doch auch haufenweise Torchancen halfen nicht - in der wie ich finde besten Spielphase des Clubs.

In Halbzeit zwei schienen die Sachsen motivierter, hatten nun mehr vom Spiel. Doch Magdeburg stand hinten sehr sicher und lies wenig Torchancen zu. Und trotzdem Leipzig mehr Spielanteile hatte, Magdeburg hatte mehr Torchancen. Doch verwandeln konnte man keine. Die Erlösung in der 72. Minute als Neuman einen Freistoß über die Mauer in die Ecke des Tores setzte. Und auch wenn die Schlussphase hektisch wurde, so richtig gefährlich wurde es nur noch einmal.

Und so feierten wir einen guten, weil clever erspielten, Sieg. Die Tabelle führen wir also weiter an. Bleibt zu hoffen dass die kurze Schwächephase mit diesem Sieg wieder beendet ist, denn die Saison ist noch lang.

Kinderträume noch realer

Dank Nico habe ich mir heute mal die Zeit genommen um rauszukriegen wie man seine Lego-Modelle rendern kann. Und siehe da - nach Lektüre mehrerer Webseiten klappt es:

Achja, wer das dann auch mal probieren möchte, braucht neben der Standardaustattung noch folgendes:

  • L3P (wandelt die LDRAW-Modelle in ein POV-Ray-Format um)
  • LGEO (eine Povray-Bibliothek, welche die Teile Lego realisitischer aussehen lässt, geht auch ohne)
  • L3PAdd-On (wer auf Kommandozeilenarbeit mit L3P verzichten möchte, geht auch ohne)
  • POV-Ray (das eigentliche Programm zum Rendern)