Gnatz, gnatz, gnatz...

Um Steffi ein bisschen aufzumuntern sind wir heute nachmittag noch in die Stadt gefahren, um ihren sehnlichen Wunsch nach Nudeln zu stillen. Ich habe mir einen Döner gegönnt, und Tim hat von beiden genascht. Danach sollte es ein lecker Eis als Nachtisch geben. Da Steffi das Softeis so mag, sind wir also zur Eisbutze rüber. Flugs jedem ein Eis bestellt (einmal klein vanilie-schoko, einmal groß vanilie-schoko und einmal groß mit Erdbeerrand). Weil sie in dieser Reihenfolge bestellt wurden, haben wir sie auch in dieser Reihenfolge serviert bekommen. Also wollte ich Tim das erste Eis geben, doch da war bereits das zweite - große - Eis fertiggestellt. Beim Anblick des größeren Eis wollte Tim nun plötzlich dieses. Nur wir wollten nicht ;-). Papa hatte dann also zwei Eistüten, Steffi eine, und Tim - naja der gnatzte in einer Tour. Er gnatzte und heulte, übrigens ganz ohne Tränen, sein kleines Eis wollte er partout nicht, mittlerweile wollte er nur noch mein Eis mit Erdberrand. Ich bin mittlerweile so richtig ins Schwitzen gekommen, weil zwei Softeis-Tüten mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit schmelzen, so das Steffi dann plötzlich zwei Eis auf der Hand hatte :-). Irgendwann, nachdem ich meinen großen Eiskleks auf eine einigermaßen Tim-kompatible Größe zureckgestutzt hatte, habe ich es doch noch Tim übergeben. Puh, dann war endlich Ruhe, und ich hatte Tims kleines Eis :-(. Und die Lehre aus der Geschicht - lieber drei gleiche Eis kaufen.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Mikey am :

*Ich glaub, ich gnatz auch gleich mal...
Antwort

Evi am :

*kommt mir irgendwie bekannt vor, is bloß schon so lange her........
Antwort

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA