Fototour

Ich lebe nun schon 27 Jahre in Magdeburg. Aber wo ich heute mit Tim lang gelaufen bin war ich noch nie - glaube ich jedenfalls.

Eigentlich Wahnsinn wie man sowas dem Verfall preisgeben kann, was hier alles möglich wäre.

Aber wo ist das?

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Jens am :

*Ich würd mal auf Festung Mark tippen...
Schöne Party-Location, aber auch für Ausstellungen, Hochzeiten u.a. interessant
Antwort

Clicki am :

*Leider falsch, die Festung Mark liegt mehr als zwei Kilometer Luftlinie entfernt.
Antwort

Wolfgang am :

*das ist in oder an den kasematten in der nähe vom Magdeburger Ring, gehört auch zu den Fort Anlagen. Werden schon seit längerer Zeit zugänglich gemacht.
Antwort

Clicki am :

*Genau. Und das mit längerer Zeit kam mir auch so vor. Deswegen werde ich über die Fraktion jetzt mal nachhacken was denn hier so lange dauert...
Antwort

anja am :

*hallo jörg,

ich weiß gar nicht was du hast: das sieht doch toll aus. das linke foto mit dem roten haus kannst du mir gern per e-mail schicken :-D
tja, die welt lebt und entwickelt sich - da gehört auch der verfall dazu. wenn das alles renoviert wäre, wäre ein foto mit dem selben motiv doch totlangweilig ;-)

alle achtung für das super foto mit dieser krassen farbe!!!

lieben gruß von anja
Antwort

Clicki am :

*Es geht mir auch nicht um eine Renovierung. Mir geht es darum, dass es wieder begeh- und erlebar wird. Ein paar angelegte Wege, noch ein paar Treppen und schon lässt sich Magdeburger Geschichte hautnah erleben.
Antwort

anja am :

*du hast ja direkt dekadente tendezen - da hab ich dich wohl unterschätzt ;-)

ich würde mir das auch total gern mal anschauen. die fotos sind sehr vielversprechend. aber die zeit, die zeit - wir können ja mal einen termin für november/dezember machen ;-)
Antwort

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Pavatar, Pavatar, Pavatar, Pavatar, Pavatar, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.