Übertriebene Emanzipation

Für übetriebene Emanzipation halte ich es, wenn eine Partei für eine Wahl unbedingt eine Frau aus wahltaktischen Gründen in die Spitzenmannschaft bestellt. Was ja an sich eine gute Sache ist, wenn es in der Partei eine Frau gibt, die das gerne machen will.

Wenn aber dazu jemand quasi auf dem Parteitag in diese Position gehoben wird, dessen Wege sich mit der Partei noch nie gekreuzt haben, dann finde ich das befremdlich. Vor allem wenn es nur aus dem Grund geschieht, um damit mehr Stimmen zu erhaschen.

In meinen Augen ein Irrglaube. Ich weiß nicht wie andere das sehen, wählt ihr eine Partei dann eher, wenn diese eine Frau unter den ersten drei Kandidaten hat? Ich jedenfalls nicht, mich würde auch nicht stören, wenn da drei Frauen antreten würden - für mich wäre einzig das Wahlprogramm entscheidend.

Trackbacks

Trackback specific URI for this entry

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Anja on :

*hey jörg,

ich als frau finde es grundsätzlich gut, wenn auch frauen kandidieren bzw. wenn das bild einer partei ausgewogen ist. das bezieht sich eigentlich nicht nur auf die geschlechter-frage, sondern ich denke, dass generell eine vielfalt innerhalb einer partei wichtig ist, da ja die bevölkerung, die sie repräsentieren will, auch sehr vielfältig ist. wenn man sich die statistiken was frauen in führungspositionen betrifft so ansieht oder die tatsache, dass frauen, die genau die gleiche arbeit machen wie männliche kollegen, sehr häufig weniger geld bekommen, halte ich auch eine frauenquote in großen parteien nicht für verkehrt, um eben diese situation zu verbessern. in großen parteien hat man aber eben auch mehr qualifizierte leute als in kleinen parteien, so dass sich auch eine frau finden wird, die eben nicht nur das kriterium erfüllt, dass sie eine frau ist, sondern außerdem ihre posititon gut erfüllt.

du hast nun das problem bei einer kleinen partei: da funktioniert so was einfach nicht. und da muss ich sagen, auch für mich als frau geht qualifikation und auch wahlprogramm vor frau-sein (habe ja auch nicht merkel gewählt). ich glaube das ist kein problem von übertriebener emanzipation, sondern das hat mit emanzipation überhaupt nichts zu tun. emanzipation wollte ja urspünglich, dass die verteilung von positionen eben nicht aufgrund des geschlechtes erfolgt sondern aufgrund von qualifikation/leistung. es ist doch auch ziemlich demütigend für eine frau, wenn sie weiß, dass sie ihren posten nicht deshalb bekommen hat, weil man sie für gut hält, sondern nur deshalb, weil sie ne frau ist.

fazit: wenn ne große partei keine qualifizierte frau findet, die kandidieren will, würde ich mich schon fragen, ob diese partei vielleicht eine politik betreibt, die für frauen nicht das richtige ist. bei kleinen partein gilt das nicht. wenn dann auf krampf ne frau gesucht wird, kommt meist mist raus. deine geschichte erinnert mich übrigens ein wenig an manches schmierentheater zu ddr-zeiten: ich kenne da jemanden, der musste als lehrmeister jedes jahr genau einen männlichen und einen weiblichen lehrling auszeichnen, die durften dann z.b. nach moskau fahren. lustigerweise hat er elektrotechnik unterrichtet und es gab meist nur eine frau; die durfte dann fahren auch wenn fünfzig männer besser waren als sie ;-)

so, heikles thema. ich hoffe du bist nicht eingeschlafen beim lesen, aber du hast ja gefragt ;-)
emanzipatorische grüße von anja
Reply

Konrad on :

*Um welche Partei geht es denn eigentlich?
Reply

Clicki on :

*Ist für die Sache nicht wichtig.

Auf jeden Fall wird die Geschichte nicht in der Presse nachzulesen sein - obwohl das für die Partei sicher gut wäre. ;-)
Reply

Add Comment

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Pavatar, Pavatar, Pavatar, Pavatar, Pavatar, Pavatar author images supported.