Das Ende eines Stadions

Nachtrag vom Donnerstag:

So sahen aller der Flutlichtmasten des Ernst-Grube-Stadions am Donnerstag nachmittag aus. Geknickt, oder eher eingeknickt. Damit ist nun endgültig das Ende des Stadions eingeläutet und die Silhouette von Magdeburgs Osten ist nachaltig verändert.

Eigentlich wollten wir die Sprengung am Donnerstag morgen sogar filmen. Doch als wir pünktlich 10 Uhr auf das interessante Schauspiel warten wollten war es auch schon beendet. Denn die Sprengung wurde wegen der Witterungsverhältnisse auf Mittag verschoben. Und die schlechte Witterung bestand darin, dass man wegen dichten Nebels von unten nicht die Spitze der Masten sehen konnte. Mittag hatten wir dann leider keine Zeit... :-(

Dafür möchte ich aber mit ein paar Verweisen auf Bildergalerien zum Stadionabriss dienen:
Bye, bye Ernst-Grube-Stadion!

Grottenkick

Heute standen sich im Germer-Stadion der 1. FC Magdeburg und der Hallesche FC gegenüber. Das hieß natürlich Derbyzeit, ein Spiel dass ich seit Jahren in der Liga nie auslasse. Aber so enttäuscht wie gestern war ich noch nie.

Erstens, es war bitterkalt.

Zweitens, die Lage in Sudenburg gefällt mir Zwecks Anreise gar nicht.

Drittens, da haben Not gegen Elend gegenübergestanden. Halle konnte oder wollte nicht, beim FCM war immerhin Kampf zu erkennen, allerdings war spätestens beim Aluminium Schluss. Der einzige der wirklich gearbeitet hat war der Schiri, neun gelbe und eine gelb-rote Karte hat er verteilt. Naja, und der Elfer gegen uns. Konnte man wohl geben. :-(

So kommt es zur entäuschenden Saisonbilanz im Städteduell: Magdeburg - Halle 0:3, die Hallenser haben alle drei Spiele (2x Liga, 1x Landespokal) gegen uns gewonnen, was für eine Schmach.