Sensation

Was für eine Sensation, ich stehe heute morgen auf mache meinen täglichen Rundgang zum DSL-Modem, und was müssen meine verschlafenen Augen da sehen? Die Sync-Lampe leuchtet, also schnell nochmal die Augen gerieben, und sie leuchtete weiter. Wir haben jetzt also wieder einen gebrauchsfähigen Anschluss zur Außenwelt, wird ja auch Zeit. Die haben jetzt zweieinhalb Wochen dafür benötigt ihren zugesagten Anschluss auf die Reihe zu kriegen.

Übrigens, der erste Test ist daran gescheitet, dass das plötzliche Aufschalten unseren Router zum Absturz gebracht hat. ;-)

Update: Sie haben den Anschluss dabei auch gleich auf 1 Mbit umgestellt, er ist jetzt wirklich spürbar schneller.

Bestanden

Juhu, ich hab es endlich geschafft. Die Diplomarbeit ist abgegeben und seit Freitag auch verteidigt - Gesamtnote: 1,7.

Das ist ja dann auch meine Standard-Note für mündliche Prüfungen und auch die Studienarbeit. Passt also. Ich hatte zwar keine hohen Ansprüche - aber jetzt bin ich doch irgendwie ganz zufrieden. :-)

Naja, leider muss das Feiern krankheitsbedingt ausfallen, meine Erkältung ist seit Freitag wieder schlimmer geworden. Vielleicht kann ich danach ja noch ein bisschen feiern.

Diplomverteidigung

Morgen, also am Freitag den 8. Oktober um 16 Uhr muss ich nun ran - meine Diplomarbeit verteidigen. Eine ungewöhnlich schnelle Bearbeitung, ich bin selbst etwas überrascht. Ich wusste zwar dass es diese Woche kommen wird, aber ein bisschen aufgeregter ist man nun (ich weiß es auch erst seit Mittwoch abend) schon.

Naja *mir selber daumendrück*. :-)

Freitag soll es wieder losgehen

Am Freitag könnte, dabei habe ich nicht umsonst könnte geschrieben, unser DSL-Zugang wieder laufen. Wir sind mal gespannt ob die Telekom das auf die Reihe kriegt oder was da für andere potenzielle Probleme noch auftauchen können.

Wäre nicht schlecht, mittlerweile sind es 14 Tage ohne Internetanschluss daheim, lediglich die Postfächer muss ich wegen drohender Überfüllung regelmäßig leeren.