Wohnungssuche in Magdeburg

Irgendwie ist Wohnungssuche in Magdeburg schwer. Jedenfalls wenn man so verkorkste Ansprüche hat wie wir. Drei oder vier Zimmer, Bad mit Wanne und Dusche, Bad und Küche mit Fenster, auf gar keinen Fall im Hinterhof und eine Straßenbahn- oder ein einigermaßen gut frequentierte Bushaltestelle müssen schon da sein. Achso, und das ganze darf dann auf gar keinen Fall mehr als 500 € warm kosten. Präferenz liegt übrigens auf Stadtfeld oder der Altstadt, bei Plattenbausiedlung ist nur Neustädter See akzeptabel. Knifflige Aufgabe, oder? "Wohnungssuche in Magdeburg" vollständig lesen

[Mobile-Blogging] Bus oder Straßenbahn

Was mir heute nochmal deutlich aufgefallen ist, Tim fährt viel lieber Bus als Straßenbahn. Warum ist das so? Wenn wir in Bus seinen Lieblingsplatz ganz hinten kriegen ist es absolut ruhig und kaum aus dem Bus zu kriegen, in der Straßenbahn ist er dagegen meist quengelig. Das finde ich irgendwie nicht so super.

Rad, Rad ...

Heute habe ich es endlich auf die Reihe bekommen, mein Fahrrad ist wieder fahrbereit. Heute vormittag Luft aufgepumpt und versucht in den Garten zu kommen, naja zwischendurch musste ich nochmal nachpumpen, aber zum Glück blieb mir die Fahrt mit dem Bus erspart. Dann das erste mal das Hinterrad aus dem Rad genommen und das Ausmaß gesehen, der Mantel ist an mehreren Stellen mit Glassplittern durchsetzt gewesen, ist jetzt eigentlich nicht mehr zu gebrauchen, aber so ein Mantel kostet auch nur Geld, ich versuchs erstmal weiter. Der Schlauch war zum Glück nur an einer kleinen Stelle betroffen, das konnte man noch flicken. Hoffen wir mal dass der Mantel noch ein bisschen durchhält, immerhin hat mir mein Vater einen angeboten, der hatte nur ziemlich viel Profil... Danach dann gleich geguckt ob auch alles passt, und gleich eine Runde zum Flugplatz und zurück gedreht, waren am Ende doch glatt noch 28 km.

Eingebuntet

Gemeinsam mit Steffi habe ich heute die farbliche Gestaltung des Blogs etwas überarbeitet, so wirkt es vielleicht ein bisschen moderner? Was mir aber scheint, es wirkt etwas bunter, evtl. noch einen Tick zu bunt. Mal gucken was mir da noch einfällt.

Panne

Eigentlich bin ich ja heute mit dem Auto zur Arbeit, aber weil Steffi heute morgen ihr Fahrrad aus dem Keller geholt hat, habe ich es doch gesehen - mein Fahrrad hat eine Panne. Auf dem Hinterreifen ist keine Luft mehr, da sieht man mal in wie häufig Magdeburgs Radwege mit Glassplittern übersäht sind. Nun werde ich also mal experimentieren müssen wie man ein Hinterrad mit Nabenschaltung ausbaut, musste ich ja zum Glück bisher noch nie.

ICQ auf dem Handy

Eben habe ich entdeckt, wie man über WAP im ICQ chatten kann. Über http://wap88.com funktioniert das eigentlich recht praktisch, mal abgesehen davon dass ein Seitenbasierendes Medium nicht unbedingt für eine Instant-Kommunikation geeignet ist. Aber es ist für mich eine gute Möglichkeit einen kostenünstige Kommunikation herzustellen, wenn man sich mal wieder in der Pampa wiederfindet. Kleiner Tipp, wenn man sich das Eingeben der ICQ-ID und des Passwortes sparen will, kann man folgende Adresse im Handy bookmarken: http://wap88.com/icq/Login.jsp?uin={NUMMER}&pwd={PASSWORT} Gefunden via iX-Forum

Was rauf geht muss auch wieder runter

So ist das mit den rund 700 Plakaten, die wir zur Kommunalwahl aufgehängt haben. Heute haben Steffi und ich in Stadtfeld, Kannenstieg und Neustädter See 70 Plakate wieder von ihren Plätzen entfernt, diese Stadtteile sollten damit auch plakatfrei sein. Das Herunterholen ist zwar nicht so anstrengend wie das Aufhängen, aber Nerven kostet das auch.

Wahl-Nachlese

Mitten in der Auszählung haben wir uns ja bereits auf den Weg nach Paris gemacht, seit Mittwoch kannten wir dann auch endlich die Endergebnisse. Höchst erfreulich, dass es uns gelungen ist einen weiteren Stadtrat ins Rennen zu schicken, höchst unerfreulich ist dagegen die Wahlbeteiligung von nur knapp 35%. Leider ist es auch keinem von uns beiden der Einzug gelungen, unsere eigenen Ergebnisse:
  • Steffi Haß, future! (3,31%) 559 Stimmen (8. der future! - Liste und 9. im Wahlbereich)
  • Jörg Schönebaum, future! (3,07%) 630 Stimmen (5. der future! - Liste und 15. im Wahlbereich)
Bleiben zwei Fragen: wohnen wir in fünf Jahren noch in Magdeburg? Und passen wir in fünf Jahren noch zur Jugendpartei?

Flitterwoche beendet

Heute ist sie nun offiziell zu Ende, unsere leider sehr kurze Flitterwoche. Am heutigen Sonntag stand dabei nochmal ein Ausflug zu Steffis Großeltern in Mecklenburg an, da wir ja noch den Mietwagen für unseren Herbert-Trip hatten, bot sich das irgendwie ganz gut an. Tim war auch mit dabei, nach einer Woche Eltern-Pause geht für ihn auch wieder der Ernst des Lebens los. Aber was ist für Tim schon ernst... ;-) Der richtige Alltag wird dann wohl am Donnerstag wieder losgehen, bis dahin müssen erstmal die letzten 10 Tage verarbeitet werden. Mal gucken was alles noch im Blog verarbeitet werden kann. Und dann müssen wir ja noch sehr viele Dankes-Briefe und -Mails schreiben, puh - das wird ein logistischer Aufwand.

[Mobile-Blogging] Herbert war da

Grönemeyer - Live - mehr als drei Stunden - einfach klasse! Nur der Blitzer, der in einen Auto postiert, um zwei Uhr nachts (!), auf abreisende Konzert-Besucher wartete, war mehr als gemein.

[Mobile-Blogging] Finsterwalde erreicht

Bis kurz vor dem Ziel war es eine perfekte Fahrt, es ging zügig voran und wir haben den Weg auch gut gefunden. In Finsterwalde dann eine kleine Katastrophe, eine Fußgängerin latscht ohne zu gucken auf die Straße. Ich muss richtig scharf bremsen und unsere Brauseflasche kommt in Bewegung und explodiert hinten. Wie der BMW nun hinten aussieht kann sich jetzt sicher jeder vorstellen. Hauptsache es trocknet alles rückstandsfrei.

[Mobile-Blogging] Angekommen

Wir sind heil in Paris und unserem Hotel angekommen. Außerdem haben wir schon eine Not-Situation hinter uns: am Ankunftsbahnhof nur französische Beschriftungen, wir wussten nicht wie wir an ein U-Bahn Ticket kommen...

Fliegende Klohäuschen

Hamburg - Ein fliegendes Klohäuschen hat in Hamburg einem Auto die Vorfahrt genommen und den Wagen zerlegt: Bei einem schweren Gewittersturm am Morgen packte der Wind die mobile Toilette und wirbelt sie durch die Luft, wie die Polizei mitteilte. Hm, mal gucken ob ein Fahrer ermittelbar ist. :-) Via Spiegel online

Deutsche Sprache - Schwere Sprache

ClickKlack 23:17: Ein kleiner Akt sorgt für große Verwirrung: Zum G-8-Gipfel in Georgia tauften US-Schüler acht Meeresschildkröten zu Ehren der Teilnehmernationen auf landestypische Namen. Und so wurde Deutschlands Schildkröte "Ormanda" genannt. Was das bedeuten soll, können allerdings nicht einmal Sprachwissenschaftler erklären. :-) SirMikey 23:18: "ormandafälltunsjagarkeinrichtigernameein" ;-)
Siehe Spiegel Online